Aus dem Alltag fallen Worte in die Tasse


Manchmal auch daneben. Unter den Tisch. Viel zu oft.

Der Blog soll da nicht landen, also unter dem Tisch, gar mit Füßen getreten. Deshalb hier an dieser Stelle ein Lebenszeichen: Die Worte sind noch da. Die Frau auch.

Also mal ein Gedicht-Ähnliches:

Denke ich
also ich, nur ich,
ich wäre für irgendetwas wichtig,
also richtig richtig wichtig,
wird alles schwer und viel.
Lasse ich das,
fürchte ich
Nicht mehr so schwer und viel und
wichtig zu sein.

Wäre ich das nicht,
könnte endlich Platz für
leicht und wenig und normal sein.

Das wäre keine Option, meist,
wohl aber eine Chance.

Noch besser: Leichtes Leben.

Veröffentlicht von Conny Dollbaum-Paulsen

Präsenzcoach, Unternehmerin, Text- und Wortweberin, und lebendig geprüfte Essentiologin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

verssprünge

lyrik, kurzprosa & andere worte

ameisen im kirschblütenhaufen

schreiben als antwort aufs schweigen

sinamuscarina.wordpress.com/

psychologist | social*entrepreneur | polyamory

Lyrikzeitung & Poetry News

Das Archiv der Lyriknachrichten | Seit 2001 im Netz | News that stays news

wortgewandetes.com

Worte über Worte und um Worte drumherum: Poesie und weniger gewndtes

jigsawquestions

travels (with a camper) and readings (politics & more)

herzensnarben

Gedichte. Blider. Gedanken. Ausgegraben aus meines Herzens tiefen Grabes.

lamiacucina

Koch-blog für Geniesser. Rezepte. Gourmandisen. Hintergrundwissen

makketing

Marketing - for the rest of us...

real ultimate waffe (.net)

FACT: mdawaffes are mammals

mampels welt

thomas mampel. sozialarbeiter, gf von stadtteilzentrum steglitz und .garage berlin gmbh, | vorsitzender des verbandes für sozial-kulturelle arbeit. und natürlich herthaner.

%d Bloggern gefällt das: